2 Comments


  1. Ich bin nicht sicher, ob diese Fragestellung bei der Suche nach einer Murmelwelt überhaupt im Vordergrund stehen sollte. Hauptaufgabe des Settings soll doch sein, die Regeln und Möglichkeiten von Beutelschneider zu erklären, also erwarte ich mir von der letztlichen Welt, dass auch all diese Regelelemente (und seien es auch die obskuren Sonderregeln wie Hitze und Durst) sinnvoll im Rahmen des Settings eingesetzt werden können.

    Ob dabei dann Sword & Sorcery oder EDO dabei herauskommt, ist in meinen Augen zu einem großen Teil nur Fassade. Vielmehr glaube ich, dass Standard-EDO sogar abträglich sein könnte – denn wenn der Leser trotz coolem Regelwerk nur ein 0815-Setting serviert bekommt, sinkt in meinen Augen die Bereitschaft, sich damit zu beschäftigen.

    Mein ganz persönlicher Favorit der bisher genannten Murmelwelten sind weiterhin die Sonnenlande, die ich beim Lesen auch gar nicht zwingend mit Sword & Sorcery assoziiert habe.

    Reply

    1. Die Sonnenlande sind aber auch im unfairen Vorteil, weil sie schon jetzt mehr sind als nur ein vages Konzept.

      Ich will aber gar nicht ausschließen, dass es auf sie, oder eine Abwandlung/Überarbeitung (Reimagining?) von ihnen hinausläuft.

      Die EDO-Frage ist für mich aber wirklich insofern interessant, als dass ich mich immer mal wieder dabei erwische, Ideen für Spielwelten beiseite zu schieben (also, was Beutelschneider angeht) um sie mir quasi für “EDO-tauglichere” Systeme aufzusparen. Was natürlich Quark ist, weil Beutelschneider EDO eigentlich genausogut können müsste, wie andere Fantasy.

      Reply

Leave a Reply to blut_und_glas Cancel reply

Your email address will not be published.