Was ist … eine Hydramaske?

Reptilien, Frösche, und jetzt auch noch ziemlich viele Schlangen…
Gibt es da am Ende ein Muster?
Ist das alles eine große Verschwörung?
Sollten wir besser 1W6 Schuppentiere heißen?
Auf diese Fragen haben wir auch keine Antworten.
Die Antwort auf die zunächst einmal drängendste Frage findet sich allerdings unten.

Eine Hydramaske ist:

Modern/Science Fiction (yennico)

Die Hydramaske ist einen von einem Wissenschaftler geschaffene silberne Maske mit fünf schlangen- oder tentakelartigen Ausformungen. Anstelle von Köpfen haben die bewegbaren Schlangen an ihren Enden Halterungen für wissenschaftliche Arbeit notwendige Werkzeuge. So hat der Wissenschaftler seine Hände für andere Dinge frei.

In zwei Schlangen sind Lampen eingebaut. Ein anderer Tentakel enthält Linsen, die eine Sicht durch ein Mikroskop möglichen. In einer anderen Schlange kann man farbige Gläser einschrauben, so dass man Gegenstände gefiltert betrachten kann. Die letzte Schlange enthält einen Reflektor. Alle Werkzeuge an den Schlangenenden kann man auch ausbauen und durch andere ersetzen.

Fantasy (Shadom)

Die Hydramaske ist ein aus Schlangenhaut gefertigter Glücksbringer. Wann immer der Hydra ein Leid geschehen ist, kam sie gestärkt aus diesem hervor. Zwei Köpfe gegen einen. Diese Fähigkeit wird wenn auch nur metaphorisch auf den Träger übertragen. Wenn einem Träger der Maske ein Unglück geschieht, kann er sicher sein, dass es ihn (vorausgesetzt es tötet ihn nicht direkt) am Ende besser dastehen lässt als zuvor.

Cthulhutech (blut_und_glas)

Eine experimentelle Multitasking-Verbesserung für Mechs der NEG bei Cthulhutech. Angeblich hochentwickelte Arcanotech, handelt es sich in Wirklichkeit um ein Kultartefakt des EOD, die hier ganz untypisch subtil vorgegangen sind. (In Bewegung gesetzt wurde das Ganze von einem Hybridenagenten in einem NEG Mechentwicklungsteam.)

Fantasy (yennico)

Hydra- oder Medusamaske ist das Wort aus der Umgangssprache für eine bestimmte nicht magische Verjüngungskur des Gesichts und des Dekolletees. Dem Patienten werden entweder spezielle Blutegel oder sehr junge Giftschlangen auf das Gesicht gelegt. Das Gibt dieser Tiere lähmt die Gesichtsmuskulatur für eine gewisse Zeit, so dass das Gesicht jünger erscheint. Die Prozedur, die sich insbesondere bei Adeligen größerer Beliebtheit erfreut ist nicht ganz ungefährlich. Der Speichel der speziellen Blutegelart ist weniger giftig, dafür hält seine Wirkung auch nur einen Monat an. Wenn die Blutegel nicht rechtzeitig wieder abgenommen werden, fressen sie mit ihren Zähnen kleine Stücke der Haut, so dass es zu unschönen Narben kommt.

Eine Hydramasken mit sehr jungen Giftschlangen hält in der Regel zwischen sechs und zwölf Monaten. Die exakte Zeitdauer ist abhängig von Alter und Typ der Schlange, sowie der Stärke des Gifts. Werden zu alte bzw. zu große oder zu giftige Schlange für eine Hydramaske genommen, können nicht die richtigen Bereiche des Gesichts gelähmt werden oder der Patient wegen des Gifts sterben. Manche Scharlatane versuchen eine Behandlung mit Blutegeln als Behandlung mit jungen Giftschlangen zu verkaufen, um den deutlich höheren Preis dafür kassieren zu können.

Neben den Auswirkungen für die Patienten hat der zunehmende Trend zu Hydramasken auch noch andere Nebenwirkungen. Jäger durchsuchen die Gelege von Schlangen um die Eier zu stehlen und manche Anbieter von Verjüngungskuren züchten ihre Giftschlangen in ihrem Haus selber. Die Giftschlangen entwachsen schnell der richtigen Größe für eine Hydramaskenanwendung, so dass manche Anbieter die zu großen Schlangen einfach aussetzen oder versuchen sie über die Kanalisation zu entsorgen, wo manche von ihnen überleben.

Eine eitle Zaubererin hat für sich selbst eine Methode gefunden, um eine Hydramsaske an sich selber risikolos anwenden zu können. Sie verkleinert ihren Schlangenvertrauten und lässt sich danach von ihm an den entsprechenden Stellen beißen.
Es geht das Gerücht um, dass ein Zauberer eine Medusa bezaubert hat, so dass er durch sie seinen Kunden eine risikolose Hydramaskenkur anbieten kann.

Ein weitere Anbieterin von einer risikolosen Verjüngungskur ist eine dunkelhäutige Druidin aus den Dschungel im Süden. Sie kann mit Schlangen sprechen, sie verzaubern und befehlen. Die ehemalige Stammesangehörige fühlt sich in der Stadt nicht wohl und reist nur dann in die Stadt, wenn sie entsprechend passende Schlangen für eine Verjüngungskur anbieten kann. Sie hasst die Anbieter, die Schlangen nur für diese Schönheitsanwendung züchten und hat auch schon mal einen von ihnen deswegen getötet. Für diesen Mord auf offener Straße ist sie nicht verurteilt worden, weil sie bei manchen den Adeligen wegen der Hydramaske einen Stein im Brett hat.

Cyberpunk/Near Future (blut_und_glas)

Ein Cyberspace-Programm, das den Avatar eines Deckers/Hackers/Netrunners/Cybernauts aufwertet und ihn durch normale Angriffe stärker werden lässt (Technobabble: indem es die Ressourcen des angreifenden Programms hijackt).

Fantasy (Shadom)

Was oft vergessen wird, dass die vielen Köpfe der Hydra nur eines der schrecklichen Merkmale des Wesens waren. Der Atem der Hydra war so giftig, dass es einen Mann alleine schon töten konnte ihr mit einigen Metern Abstand zu folgen. Die Hydramaske verwandelt den eigenen Atem in eben solchen einen Kegel des Todes.

Wasteworld (blut_und_glas)

Eine Janus-Maske, die den Träger als Teil der Hydra-Diaspora in Janus kennzeichnet.

Fantasy (Shadom)

Ein Zauber, der einen mit der Illusion eines furchterregenden Monsters kleidet. Gut geeignet um Leuten Angst einzujagen. Benannt nach dem furchterregenden mythologischen Monster.

Fantasy (blut_und_glas)

Ein Artefakt, mit dem man immun gegen Kopfabhacken wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published.