1 Comment


  1. Die Idee des Einsiedlerdrachenkrebses finde ich großartig! Ich bin mir nur nicht sicher, ob ein Verlies, also ein rigider unterirdischer Bau, die richtige Wahl für einen solchen Lindwurm wäre. Denn ist die Kreatur einmal aus ihrer Behausung herausgewachsen, wäre der Gang hinaus durch enge Tunnel und Gänge beschwerlich bis fast unmöglich. Außerdem wäre der immobile Drache darauf angewiesen, dass seine Fressbeute zu ihm kommt – aber nun ja, tollkühne Abenteurer gibt es ja genug.

    Viel ansprechender finde ich da die Idee, dass solch ein Drache analog zu Einsiedlerkrebsen Gebäude auserwählt und mit sich herumschleppt. Im Laufe eines Lindwurmlebens kann das dann anfangen bei einer Hundehütte über eine Scheune oder ein Grenzfort bis hin zur Trutzburg oder dem Kaiserpalast.

    Bei der Gelegenheit habe ich gerade das Bild eines riesigen verrunzelten Drachen vor Augen, der das Mittelschiff des Petersdoms samt der ikonischen Kuppel auf seinem Buckel trägt…

    Reply

Leave a Reply to Klaus Cancel reply

Your email address will not be published.