Zweimal zehn doppelt neue Narkwoller Gerüchte

Lotusrauch
Der Winter kriecht in die Mark und streckt die Finger aus nach Narkwoll, wo in Erwartung seiner Ankunft die Menschen enger zusammenrücken an den Feuern und sich Gerüchte erzählen von …

  • … dem blutigen Ende des Aufstandes der Bauern vom Westkronhof
  • … ganzen geisterhaften Gottesdiensten am Totwasserschrein
  • … einem Unhold, der an den Ufern des Kronersees sein Unwesen treibt
  • … Gewalt, die den Bewohnern des Schneishofs von fanatischen Pilgern widerfahren sein soll
  • … Räubern, deren Spur sich am Kettenberg in Luft auflöste
  • … das Auftauchen von Münzen, die in einer verlassenen und verlorenen Gnomenbinge geprägt worden sein sollen
  • … einem Treffen von Narkwoller Lotoshändlern mit der Herrscherin von Neu Vorstsee
  • … auffälligen Erkundigungen nach dem Alten Mittenturm
  • … guten Verdienstmöglichkeiten für Kämpfer, die bereit sind in Rostloh eine neue Miliz aufzubauen und auszubilden
  • … der Inbesitznahme der alten Festung Rottbusen durch Unbekannte

und …

  • … der sich immer weiter steigernden Wildheit der Monster der Rossschlucht
  • … einem angbelichen Versuch, den Hünendamm zu besetzen
  • … einem Schatzfund in einer der Gruben der Narkwoller Tiefen Gestade
  • … den brutalen Exzessen der Hobgoblinbesatzer in Freims
  • … einem Goblinüberfall auf Moorgarten
  • … dem Wollsiedeler Schützenfest
  • … auf dem alten Quellaltar gefundenen Opfern
  • … einem Frevel gegen das Knotige Orakel
  • … einem in einen der Schlünde des Tiefenklosters gestürzten Reisenden
  • … dem Schweigen Totenbrunns, auf dessen Palisaden sich niemand mehr sehen lässt und auch niemand auf Rufe antwortet

Leave a Reply

Your email address will not be published.