Editorial: Musik im Rollenspiel

d6ideas dice2Musikalische Untermalung im Rollenspiel ist ein Thema, das immer wieder diskutiert. Manchmal hab ich das Gefühl, dass es mehr Meinungen dazu gibt als Gesprächsteilnehmer, aber die wichtigsten sind:

– Brauch ich nicht / stört nur (ihr könnt hier aufhören zu lesen, Jungs, um euch geht‘s nicht),
– nur zu dramatischen Szenen,
– im Hintergrund immer.

Ich habe mittlerweile alle drei Meinungen phasenweise gehabt und bin seit kurzem mal wieder bei der letzten Möglichkeit angekommen (nachdem ich vor kurzem von meinen Spieler gesagt bekommen habe, dass sie es nervt wenn ich manchmal die Musik anmache und manchmal nicht).

Also woher nimmt man ansprechende Musik? Soundtracks zu Filmen ist fast immer die Antwort, wenn man nicht direkt auf Erdenstern und Ähnliches verweist. Erdenstern und andere Gruppen machen immerhin direkt Musik fürs Rollenspiel und ich finde diese Musik sehr gut!

Es gibt allerdings noch eine andere Möglichkeit, die ich in Foren nie lese. Geht direkt zur Quelle!

Geht dahin wo die Filmemacher ihre Musik hernehmen. Das sind nämlich sehr oft nicht irgendwelche Insiderinformationen sondern ganz normale kommerzielle und vor allem für jeden zu erreichende Seiten im Internet.

Auf diesen Seiten sind die Musikstücke direkt perfekt getaggt. Ihr wollt ein sich langsam aufbauendes, choral-episch Stück? „Rising“, „Choral“ und „Epic“ in die Suchmaske eingeben und fast jedes Stück ist das, was ihr sucht. Desto öfter man das macht, desto schneller und direkter hat man die Musik zusammen. Viele dieser Seiten geben schon direkt Playlists an, die sich gar nicht so unähnlich anhören wie unsere. „Action“, „Inspirational“, „Emotional“, „Dramatic“ usw.

Nun kriegt nicht jeder einfach so einen Account auf der Webseite. Das ist wohl das größte Problem, denn ohne Account kann man die Musik nicht runterladen (wenn man einen hat sogar kostenlos, immerhin geht es ja um den Verkauf der Filmlizenzen nicht das private Anhören). Fast alle dieser Seiten bieten es jedoch an sich die Musik direkt auf der Webseite anzuhören. Ich will jetzt keinen ermutigen die Sachen dann über passende Tools wieder aufzunehmen, sondern was ganz anderes vorschlagen: Stellt euch einfach die Playlists im Internet selber zusammen und voila.

Gute Seiten meiner Meinung nach:
Killtertracks.com
extrememusic.com

Rechtlich sollte das kein Problem sein. Mir wurde auf diesen Seiten nie ein Disclaimer vorgehalten wo drinstand, dass ich mir die Musik nicht auch einfach so anhören darf. Also rock on!

Ach ja… eigentlich sollte ich ja die Artikel diese Woche vorstellen. Bevor ich mich jetzt in eine bescheuerte Überleitung rette mache ich es lieber direkt. Hier die Artikel diese Woche (2 Stück laut Würfelergebnis):

Deutsche Artikel
Am Dienstag gibt es den letzten Teil der Miranbrück-Reihe für Changeling the Lost. Den Abschluß bilden Plots und Abenteuerideen.

Englische Artikel
Am Dienstag übersetzen wir Miranbrück dann auch noch, womit die Serie auch komplett in Englisch vorliegt.

Zusätzlich haben wir unseren letzten englischen Was ist …?-Artikel mit einigen weiteren Optionen garniert.

Leave a Reply

Your email address will not be published.