Top 10 BPN-Hallen von Mort – neue Startplätze für SLA Industries

sla logo 10Slayer’s Crib mag die archetypische BPN-Halle sein, aber was ist mit…

#10 Suicide Alley
Suicide Alley ist als die BPN-Halle mit dem höchsten Anteil an schwarzen BPNs und den meisten Operative-Todesfällen während vergebenen BPNs bekannt geworden. Zum größten Teil ist dies wohl aber auf eine Art von selbsterfüllender Prophezeiung zurückzuführen. Auf der Suche nach einer Story, griff ein 3rd Eye-Reporter sich eine isolierte Spitze in den BPN-Statistiken heraus, und bauschte diese unbedeutende, temporäre Abweichung zu einem reißerischen Bericht über „die BPN-Halle des Todes“ auf. Schon kurz nach der Erstausstrahlung begannen verzweifelte und besonders draufgängerische Operatives sich um die BPN-Halle zu scharen, und sich gezielt auf gefährliche BPNs oder ausdrückliche schwarze Selbstmordmissionen zu bewerben. Es entstand ein Teufelskreis, der bis heute nicht durchbrochen wurde.

#9 Blue Line
Statt um eine einzelne BPN-Halle, handelt es sich bei Blue Line um eine Kette mit Franchisenehmern überall in Uptown und Suburbia. Wie schon ihr Name vermuten lässt, sind Blue Line BPN-Hallen nur berechtigt blaue Standard-BPNs zu vergeben. Der Service kann bestenfalls als grenzwertig bezeichnet werden, nicht zuletzt auf Grund der strikten Bedingungen, die es Operatives unmöglich machen ein angebotenes BPN abzulehnen und ihnen auch die Auswahl aus mehreren BPNs verweigern. Andererseits sind die Wartezeiten rekordverdächtig niedrig und die BPNs generell vorhersehbar, und so boomt das Geschäft trotz der harschen Einschränkungen.

#8 M’hj’ng
Ihre menschlichen Besitzer betreiben diese BPN-Halle mit der expliziten Zielsetzung Shaktar Operatives ein möglichst heimisches Umfeld auf Mort zu bieten, auch wenn es ihnen Gerüchten zu folge eher darum gehen soll mit der mit Shaktarkitsch angefüllten Einrichtung die rothäutigen Aliens von anderen – lukrativeren – BPN-Hallen fernzuhalten.

Nichts desto trotz hat sich M’hj’ng zu einem etablierten Anlaufpunkt für BPN-Aussteller entwickelt, die nach Operatives mit der bekannten Hingabe und kämpferischen Fähigkeiten der Kriegerrasse suchen.

#7 Waystation
Vergraben in den unteren Ebenen von Lower Downtown, hat Waystation als die am tiefsten gelegene BPN-Halle von Mort Berühmtheit erlangt. Ursprünglich war die Halle ein Teil eines größeren Verwaltungs- und Sicherheitskomplexes, den SLA Industries zur Kontrolle eines wichtigen Infrastrukturknotenpunktes eingerichtet hatte. Nachdem die umgebenden Industrieanlagen als Produktionsstandorte aufgegeben wurden, wurde allerdings auch die Bedeutung des Versorgungsknotens herabgestuft und die Verwaltungsaufgaben in andere Zentren verlagert. Die BPN-Halle wurde zunächst beibehalten, um Schutz und Überwachung des Abbaus und Umzugs zu koordinieren. Aus einer Mischung von bürokratischem Beharrungsvermögen, dem Wunsch Präsenz zu zeigen, und den praktischen Vorteilen einer Operative-Basis in direkter Nähe zu möglichen Einsatzgebieten blieb sie dann allerdings auch danach noch erhalten.

In der Waystation werden hauptsächlich rote, blaue, gelbe und grüne BPNs für Lower Downtown vergeben. Die meisten dieser BPNs stammen direkt von den verschiedenen Departments von SLA Industries, anstatt von einzelnen Tochterunternehmen gesponsert zu werden, da diese das Gebiet zum größten Teil bereits lange aufgegeben haben. Die Berichterstattungsrechte für diese BPNs liegen in der Regel bei 3rd Eye, auch wenn das tatsächliche Medieninteresse an den meisten solchen Missionen gegen Null tendiert.

#6 Slayer’s Kindergarten
Diesen wenig schmeichelhaften Spitznamen trägt eine kleine BPN-Halle, die sich in einem Nebengebäude der Gausstation befindet, von der aus die Züge von Meny nach Mort abfahren. Die Halle ist speziell auf die Bedürfnisse von Operatives, die gerade ihre Ausbildung beendet haben, abgestimmt, und die jetzt übereifrig sind, ihren ersten Auftrag anzunehmen und ihren Teil für den Konzern zu leisten. Obwohl eine solche Einstellung unter neuen Operatives keineswegs universell zu nennen ist, und viele auf ihre Klassenkameraden, die „mein erstes BPN“ beantragen, herabsehen, ist der BPB-Durchsatz des Kindergartens dennoch enorm.

Wie zu erwarten, haben alle hier vergebenen BPNs eine SCL-Anforderung von 10, und die meisten von ihnen sind blau codiert, auch wenn selten einige gelbe, weiße und silberne BPNs dazwischen eingestreut sind. Es ist lobend zu erwähnen, dass die Angestellten des Kindergartens – oft unter den wachsamen Augen oder sogar mit der aktiven Hilfe der Ausbilder von Meny – große Mühe darauf verwenden, den Junior-Operatives die für sie individuell besten Einstiegs-BPNs zu vermitteln.

#5 Med Red
BPNs, bei denen es um medizinische Notfälle geht, erfordern nicht nur ein sehr spezielles Fähigkeitenprofil, sondern setzen auch extrem kurze Reaktionszeiten voraus. Red Med widmet sich vollständig deren Bereitstellung. Die BPN-Halle ist an zentraler Stelle an einem Krisenherd auf der Grenze zwischen Suburbia und Uptown angesiedelt, wo sie in einem großen Konzernkrankenhaus mit angeschlossener LAD-Einrichtung untergebracht ist.

Die roten (und blauen) BPNs, die hier ausgegeben werden, reichen von der Bergung Verletzter und Katastropheneinsätzen, über die Eindämmung von biologischen Gefahrenquellen und forensischen Prioritätsuntersuchungen, bis hin zum Einsammeln von Leichen und der Bereitstellung von medizinischer Routineversorgung.

#4 Das Kanapee
Das Kanapee ist ein Oberklasse-BPN-Salon. Die wichtigsten und forderndsten BPNs werden hier von zuvorkommendem livriertem Personal verteilt, um dann in angenehmer Atmosphäre diskutiert zu werden.

Der Zugang zu diesem Palast ist auf Elite-Operatives mit einer SCL von 5 und mehr beschränkt, für die einer der Financiers bürgt, die den Salon ursprünglich für ihre privaten Besprechungen eingerichtet hatten.

#3 SSB
Die meisten Departments verfügen über ihre eigenen BPN-Distributionsnetzwerke, inklusiver dedizierter BPN-Hallen. Das Department of Stocks, Shares and Bonds ist keine Ausnahme.

Stets auf der Jagd nach Finanzverrätern, Antikonzern-Umtrieben und anderen Arten der Fortschrittssubversion, ist die Zahl an durch SSB vergebenen grauen BPNs für den Uneingeweihten schier überwältigend. Nicht weniger beeindruckend ist dabei die Anzahl der mit diesen verbundenen Termination Warrants.

Geschickte Business-Operatives können die über solche BPNs zugänglichen Insiderinformationen sehr zu ihren Gunsten verwenden, oder sich sogar als Teil ihrer Missionen durch Beschlagnahmung in den Besitz von Vermögenswerten oder Patenten bringen.

#2 Lunch Money’s
Immer noch zur einen Hälfte eine BPN-Halle und zur anderen eine Bar, hat Lunch Money’s seinen Lebenszyklus als ein Bistro begonnen, das viel von Mediencollege-Studenten der Application-Universität frequentiert wurde. Einige dieser Studenten sollten zur nächsten Generation des höheren 3rd Eye-Managements heranwachsen, und dabei ihrem alten Lieblingsplatz aus einer Mischung von Nostalgie, Ironie und der Suche nach talentiertem Nachwuchs treu bleiben. Die Anwesenheit dieser Manager sollte nach und nach auch immer mehr Media-Operatives anziehen, um hier mit ihnen über Aufträge und Vertragsgestaltung zu diskutieren. Dies wiederum war dann der Auslöser für den nächsten Schritt in der Evolution von Lunch Money’s – das Lokal war von seinem ursprünglichen Eigentümer in der Zwischenzeit längst an einen Zusammenschluss der neuen reichen Stammkundschaft veräußert worden –, bei dem nun die nötigen Computersysteme installiert wurden, um die Ops direkt mit ihren BPNs zu versorgen, anstatt nur die Vorbesprechungen hier durchzuführen.

Lunch Money’s ist auf silberne BPNs von 3rd Eye und seinen assoziierten Töchtern spezialisiert. Obwohl die BPN-Halle nicht offiziell auf Media-Operatives beschränkt ist, ist die Wahrscheinlichkeit für Andere mit BPNs bedient – oder überhaupt nur bemerkt – zu werden, mehr als gering.

#1 Slayer’s Crib
Immer noch die Nummer Eins…


SLA Industries and all associated names are the Intellectual Property of Dave Allsop and/or Nightfall Games and protected by Copyright. These items have been used unofficially and quoted exclusively as reference with no infringement on any associated rights intended and without implying endorsement by the copyright holder. Other contents of this articles are published under the following license:
Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 License

SLA Industries und alle verbundenen Namen sind Geistiges Eigentum von Dave Allsop und/oder Nightfall Games und urheberrechtlich geschützt. Diese Elemente wurden inoffiziell und ausschließlich als Referenz zitiert ohne die Absicht damit verbundene Rechte anzufechten und ohne eine Billigung durch den Rechteinhaber zu implizieren. Andere Inhalte dieses Artikels werden unter folgender Lizenz veröffentlicht:
Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Lizenz

Leave a Reply

Your email address will not be published.