DEAD

Dead Matter Disruptor Die “Division of Ebb Attack and Defense” ist eine Unterabteilung von Karma/dem Department of Biogenetics. Sie wurde mit der expliziten Zielsetzung gegründet, biogenetische Lösungen zur Bekämpfung von Ebb-anwendenden Gegnern zu entwickeln.

Dementsprechend bewegt sich die DEAD in einer Grauzone, stellt sie doch eine mehr schlecht als recht verhüllte Bedrohung von Karmas Konzernschwester Dark Lament und dem Department of Ebb dar. Die Ernennung von Dr. Hagen, einem der führenden wissenschaftlichen Berater von Karma, zum Projektleiter unterstreicht dies nur noch weiter, da dieser nie einen Hehl aus seiner Abneigung gegen Ebons und andere Ebb-nutzende Rassen gemacht hat. Um die Feindseligkeiten aber nicht noch weiter zu eskalieren, wird zumindest die (offizielle) Finanzierung der DEAD stark begrenzt und ihre Entwicklungen nur in sehr beschränktem Umfang beworben. Nichtsdestotrotz hat die DEAD in der kurzen Zeit ihres Bestehens bereits mehrere, sowohl offensive wie defensive, effektive biogenetische Gegenmaßnahmen gegen die zuvor unangreifbare Macht des Ebb hervorgebracht.
Sechs Produkte sind zunächst für eine ausgedehnte Evaluierungsphase ausgewählt worden, um dem Risiko einer Klage von Seiten Dark Laments zu begegnen, falls diese DEAD-Systeme auf den offenen Markt gebracht werden sollten. Bis dahin werden diese Produkte zwar nicht zum Verkauf an Operatives angeboten, ausgewählten Squads – üblicherweise solchen mit bestehenden Verbindungen zu Karma – werden allerdings Versionen zum Feldtest überlassen. Darüber hinaus soll das Department of Biogenetics bereits ein beachtliches Arsenal angelegt haben.

Dead Matter

Dead Matter

Dies ist die grundlegendste Anwendung der von der DEAD erforschten Prinzipien und war angeblich der ursprüngliche Anlass, um die Abteilung überhaupt zu gründen. Schwerwiegende Inkompatibilitäten zwischen Ebb-Kräften und biogenetischen Implantaten waren schon seit Langem bekannt und führten dazu, dass Ebons Implantate generell vermieden, um ihre Fähigkeit Flux zu bändigen und das Ebb zu kontrollieren zu erhalten.
Für Karma war es ein Propagandacoup sondergleichen, als sie enthüllen konnten, dass der Bondsman – ihr jüngster Contract Killer – in Wahrheit ein Ebon war, der seine Ebb-Kräfte zu Gunsten der Entfaltung biogenetischen Potentials aufgegeben hatte. Die Verwandlung des Bondsman gab Karma außerdem die ideale Gelegenheit den Umfang und die Geschwindigkeit der destruktiven Effekte einer Implantation zu bestätigen.
Dead Matter ermöglicht es diese Effekte zu duplizieren ohne das Opfer dabei biogenetisch zu stärken. Es handelt sich um einen Satz inaktiver Implantate, die einzig und alleine die Fähigkeit zur Ebb-Anwendung zerstören. Demensprechend dient Dead Matter als effektives aber brutales Mittel, um Ebon-Terroristen und –Gefangene ruhigzustellen und unschädlich zu machen.

Mind/Break

Dieses biogenetische Hirnimplantat induziert subtile Veränderungen in Gehirnwellenmustern, die zur Verzerrung von Ebb-Gleichungen führen, die auf diese Muster ansprechen. Es macht den Träger vollkommen immun gegen die Effekte von Communication Ebb. Diese Immunität ist permanent und irreversibel, und verhindert auch die Anwendung von positiven Effekten auf den Träger des Implantats.

Skeleton Warrior

Spike ShieldDieser Schild besitzt eine äußere Oberfläche aus stoßfestem Keramiklaminat. Sein Inneres enthüllt allerdings seine biogenetische Natur. Eine Abfolge voneinander unabhängiger Schichten lebenden Knochengewebes absorbieren die schädlichen Energien von Gore Cannon-Angriffen.
Der Schild verfügt über PV 4 und ID 12.
Durch einen erfolgreichen Einsatz der Fertigkeit Schild kann ein Nutzer einen Gore Cannon-Angriff abfangen. Ein solcher Angriff richtet dann keinen Schaden beim Nutzer an, sondern zerstört stattdessen eine der Knochenlagen innerhalb des Schildes. Ein Skeleton Warrior kann auf diese Weise bis zu sechsmal eingesetzt werden, bevor die vollständige Zerstörung seiner inneren Organismen ihn dieser Funktionalität berauben (er kann allerdings immer noch als normaler Schild zur Abwehr physischer Angriffe genutzt werden).

Flow Spike

Flow Spikes sind leichte Nahkampfwaffen, deren kurze Stoßklingen mit zerstörerischen Geweben, ähnlich denjenigen aus Dead Matter-Implantaten, überzogen sind. Da sie nicht fest in den Organismus des Opfers integriert werden, richten sie zwar keine bleibenden Schäden an den Ebb-Fähigkeiten an, aber ein gut platzierter, die Panzerung durchschlagender Treffer mit einer Flow Spike kann durch eine biogenetische Infektion der Wunde zu einer temporären Störung der Flux-Kanalisierung führen.
Die Flow Spike ist eine einhändige Klinge mit DAM 1 PEN 0 AD 1. Ein Ebb-Nutzer verliert 1 Punkt Flux aus dem Speicher seines Deathsuits für jeden Punkt Panzerungsschaden, der von einer Flow Spike verursacht wird, und 1 Punkt von seinem persönlichen Flux-Vorrat für jede Wunde, die ihm durch eine Flow Spike zugefügt wird.

Dead Skin

Dead SkinDead Skin ist eine in sich abgeschlossene Hülle aus lebendigem biogenetischem Gewebe, die als ein buchstäblich hautenger Bodysuit getragen werden kann, und dann eine ähnliche Funktion wie das Skeleton Warrior-Schildsystem erfüllt und Gore Cannon-Angriffe auf den Träger abfängt. Dead Skin ist in mehreren Versionen verfügbar, entweder als simpler Überzug, dessen Natur und Funktion leicht erkennbar ist und der auch über anderen Kleidungsstücken oder sogar über leichten Panzerungen getragen werden kann, oder als mimetische Hülle, die Hautton und Körper- und Gesichtskonturen des Trägers exakt annimmt und daher kaum zu bemerken ist.
Dead Skin stoppt einen einzelnen Gore Cannon-Angriff bevor sie zerstört wird. Dead Skin kann auch durch physische Angriffe zerstört werden – sie verfügt über PV 0 und ID 2 in allen Trefferzonen.
Mimetische Versionen von Dead Skin sind von Manchines und ihren Kultisten hoch begehrt.

Cancer Bullets

Cancer Bullet Die krönende Errungenschaft der Gruppe Offensivsystem der DEAD, das sogenannte „Krebsgeschoß“ (offizielle Bezeichnung DSDR – DeathSuit Defeating Round) ist ein Geschoß der Standardkaliber 12 bis 12,7 mm, das eine biogenetische Ladung transportiert.
Die Zellen innerhalb des Geschoßes sind speziell darauf zugeschnitten die in Deathsuits verwendeten Science Friction-Verbindungen anzugreifen. Sie wachsen und vermehren sich rasend schnell auf der Oberfläche der Panzerung bevor sie sich durch sie hindurch fressen wie ein im Zeitraffer gefilmter Tumor.
Krebsgeschoße verursachen nur die Hälfte der DAM, PEN und AD eines regulären Geschoßes des jeweiligen Kalibers.
Ein von einem Krebsgeschoß getroffener Deathsuit nimmt zunächst normalen Panzerungsschaden, und nimmt weiterhin Schaden in jeder folgenden Buchhaltungsphase. Dieser Schaden beträgt zunächst 1 Punkt am Ende der Runde, in der das Geschoß trifft, und verdoppelt sich in jeder folgenden Runde (d.h. 2 Punkte in der zweiten Runde, 4 Punkte in der dritten Runde, 8 Punkte in der vierten Runde und so weiter). Wenn die getroffene Trefferzone vollständig zerstört ist (0 ID), greift der Schaden auf die angrenzende Trefferzone über (und erhöht sich weiter). Sobald die Torso-Trefferzone zerstört ist, zählt der Deathsuit als Ganzes als zerstört und kann auch nicht mehr repariert werden. Der fortlaufende Schaden kann nur gestoppt werden, indem der Deathsuit von allem erlittenen Schaden geheilt wird.
Da Nekanthropen während ihrer Verwandlung mit ihren Deathsuits verschmelzen, sind sie besonders anfällig gegen Krebsgeschoße. Wenn der Deathsuit eines Nekanthropen durch die Effekte eines Krebsgeschoßes zerstört wird, so erleidet der Nekanthrop selbst weiterhin Schaden in der gleichen Frequenz und (weiter steigenden) Höhe wie zuvor sein Deathsuit. Dieser Schaden kann nur durch den erfolgreichen Einsatz der Ebb-Kraft Regeneration 3 (Healing Rang 13) gestoppt werden.


SLA Industries and all associated names (with the exception of the DEAD and the listed equipment) are the Intellectual Property of Dave Allsop and/or Nightfall Games and protected by Copyright. These items have been used unofficially and quoted exclusively as reference with no infringement on any associated rights intended and without implying endorsement by the copyright holder. Other contents of this articles are published under the following license:
Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 License

SLA Industries und alle verbundenen Namen (mit Ausnahme der DEAD und der gelisteten Ausrüstung) sind Geistiges Eigentum von Dave Allsop und/oder Nightfall Games und urheberrechtlich geschützt. Diese Elemente wurden inoffiziell und ausschließlich als Referenz zitiert ohne die Absicht damit verbundene Rechte anzufechten und ohne eine Billigung durch den Rechteinhaber zu implizieren. Andere Inhalte dieses Artikels werden unter folgender Lizenz veröffentlicht:
Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Lizenz

Leave a Reply

Your email address will not be published.